Aktuelle Trends der Schicht- und Dienstplangestaltung

Tages-Seminar | 28.09.2017

In diesem Seminar erhalten Sie einen kompakten Überblick über gegenwärtige Entwicklungen bei der Gestaltung von Schichtmodellen: Was sind Modethemen, welche Trends sind stabiler? Sowohl unverändert steigende Anforderungen an Reaktionsfähigkeit und Prozessqualität als auch Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt erfordern, die Arbeitszeitsysteme im Schichtbetrieb immer wieder zu hinterfragen und bei Bedarf weiterzuentwickeln.

Unsere Praxisreferenten von der BMW AG bzw. der Unilever Deutschland GmbH AG stellen die praxiserprobten Modelle flexibler und individueller Schichtmodellgestaltung vor.

Programm

Werksleiter/innen; Produktionsleiter/innen; Schichtführer/innen; Gruppenleiter/innen; Personalleiter/innen und Betriebs-/Personalräte – gern auch gemeinsam; Arbeitszeit-Disponent/inn/en; Mitglieder von Arbeitszeit-Projektteams; Betriebsärzte/innen; Fachkräfte für Arbeitssicherheit

BEST WESTERN PREMIER Hotel Park Consul Köln
Clevischer Ring 121
51063 Köln
Telefon: 0221/9647-592
E-Mail: marlies.traeuptmann(at)consul-hotels.com

Übernachtung vom Vortag auf den Veranstaltungstag 99,00 €

Im Tagungshotel haben wir für Teilnehmer/innen ein Zimmerkontingent zu ermäßigten Konditionen (siehe oben) reserviert. Bitte nehmen Sie die Reservierung rechtzeitig selbst im Tagungshotel vor und beziehen Sie sich hierbei auf "Arbeitszeitberatung".

Jan Kutscher
Telefon: 0178 - 803 20 44
E-Mail: jan.kutscher(at)arbeitszeitberatung.de

Die Veranstaltung ist bereits beendet. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Die Teilnahmegebühr beträgt 590,00 € zzgl. 19,00% MwSt.

Für jede/n weitere/n Teilnehmer/in aus demselben Betrieb reduziert sich die Teilnahmegebühr um 15%.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet umfangreiche Unterlagen, die gemeinsamen Mahlzeiten und Pausenerfrischungen.

Stornierung

Die Rücknahme von Anmeldungen ist bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei. Danach erheben wir bei Abmeldung bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn eine Stornogebühr in Höhe von 25% der Teilnahmegebühr und bei noch kurzfristigerer Abmeldung die volle Teilnahmegebühr. Selbstverständlich kann stets ein/e Ersatzteilnehmer/in gestellt werden.