Vertrauensarbeitszeit und mobiles Arbeiten erfolgreich praktizieren - auch nach dem EuGH-Urteil

Tages-Konferenz | 06.11.2019 | Kassel

Vertrauensarbeitszeit und mobiles Arbeiten passen besonders gut zueinander. Es müssen geeignete Spielregeln gefunden werden, durch die die Mitarbeiter in solchen offenen Systemen nicht überfordert werden und mittels derer dem Betrieb unnötiger Koordinations- und Kommunikationsaufwand erspart wird. Die teils etwas festgefahrene Debatte über Vertrauensarbeitszeit bekommt durch mobiles Arbeiten neuen Schwung – nicht zuletzt angesichts steigender Erwartungen der Mitarbeiter an flexible Arbeitsbedingungen, die ihnen in hohem Maße die Vereinbarkeit beruflichen Engagements und privater Zeitinteressen ermöglichen. Warum es mobiles Arbeiten sinnvoll ohne Vertrauensarbeitszeit nicht geben kann und wie beide Instrumente die Arbeitszeitkultur durch Vermeidung unnötiger Zeitverbrauchsrituale positiv beeinflussen, erfahren Sie in dieser Tages-Konferenz. Hierüber hinaus gehen wir auch auf die Konsequenzen des EuGH-Urteils C-55/18 vom 14.05.2019 ein.

Fünf Praxis-Referenten aus Unternehmen verschiedener Branchen und Größenklassen erklären, warum sich die Verantwortlichen Ihrer Unternehmen jeweils für die Einführung – der in der Öffentlichkeit häufig (noch) negativ bewerteten – Vertrauensarbeitszeit entschieden haben und welche Effekte sie sich hiervon versprechen. Zugleich erfahren Sie, wie mobiles Arbeiten geregelt werden kann.

Programm

Diese Veranstaltung können Sie zusammen mit unserem Tages-Seminar Zeitkonten und Langzeitkonten - Chancen und Risiken, Gestaltungsempfehlungen, rechtliche Rahmenbedingungen am 07.11.2019 zum günstigen Kombinationspreis buchen.

Mitglieder der Geschäftsleitung; Führungskräfte; Personalleiter und Betriebs-/Personalräte – gern auch gemeinsam; Arbeitszeitspezialisten; Mitglieder von Arbeitszeit-Projektteams

Best West Plus Hotel Kassel City
Spohrstr. 4
34117 Kassel
Telefon: 0561/72850
E-Mail: reservierung(at)hotel-kassel.bestwestern.de

Übernachtung vom Vortag auf den Veranstaltungstag 119,00 €

Im Tagungshotel haben wir für die Teilnehmer ein Zimmerkontingent zu ermäßigten Konditionen (siehe oben; bis 4 Wochen vor dem Veranstaltungstermin gültig) reserviert. Bitte nehmen Sie die Reservierung rechtzeitig selbst im Tagungshotel vor und beziehen Sie sich hierbei auf "Arbeitszeitberatung".

Lars Herrmann
Telefon: 0177 - 803 20 45
E-Mail: lars.herrmann(at)arbeitszeitberatung.de

1. Teilnehmer
Anmeldebestätigung, Rechnung sowie detaillierte Informationen zum Tagungshotel erhalten Sie zeitnah per E-Mail.
0. Teilnehmer
Anmeldebestätigung, Rechnung sowie detaillierte Informationen zum Tagungshotel erhalten Sie zeitnah per E-Mail.

Die Teilnahmegebühr beträgt 690,00 € zzgl. 19,00% MwSt.

In Kombination mit der Veranstaltung Zeitkonten und Langzeitkonten - Chancen und Risiken, Gestaltungsempfehlungen, rechtliche Rahmenbedingungen am 07.11.2019 beträgt die Teilnahmegebühr 1090,00 € zzgl. 19,00% MwSt.

Für jeden weiteren Teilnehmer aus demselben Betrieb reduziert sich die Teilnahmegebühr um 25%.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet umfangreiche Unterlagen, die gemeinsamen Mahlzeiten und Pausenerfrischungen.

Stornierung

Die Rücknahme von Anmeldungen ist bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei. Danach erheben wir bei Abmeldung bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn eine Stornogebühr in Höhe von 25% der Teilnahmegebühr und bei noch kurzfristigerer Abmeldung die volle Teilnahmegebühr. Selbstverständlich kann stets ein Ersatzteilnehmer gestellt werden.