Empfehlungen für die Budgetverhandlungen mit den Kostenträgern in der Psychiatrie und Psychosomatik

Webinar | 09.11.2022

Die Budgetverhandlungen mit den Kostenträgern in der Psychiatrie und Psychosomatik sind seit dem Vereinbarungsjahr 2020 von signifikanten Veränderungen und Umbrüchen geprägt. Dies dürfte sich auch in den Verhandlungen für die Jahre 2021 und 2022 wiederspiegeln und betrifft sowohl Anwendung und Umsetzung der PPP-RL, als auch die Erlös-und  Liquiditätsausgleiche unter Corona-Bedingungen. Rechtliche Unklarheiten bei den neuen Regelungen führen oftmals in den
Einrichtungen zu Unsicherheiten sowohl in der Vorbereitung als auch beim Führen der Budgetverhandlungen.

Dr. Hans-Christian Vatteroth, Leiter des Bereichs Krankenhausfinanzierung und Entgelte der Hessischen Krankenhausgesellschaft, gibt Ihnen in diesem Webinar zu den Budgetverhandlungen in Psychiatrie und Psychosomatik für 2021 und 2022 kompakt einen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen und zeigt Ihnen, wie sich die PPP-RL und der Psych-Krankenhausvergleich auf die Budgetverhandlungen auswirken. Darüber hinaus erfahren Sie, wie der Ganzjahreserlösausgleich sowohl für 2020 als auch für 2021 zu erfolgen hat. Gern beantwortet er auch Ihre konkreten Fragen, die Sie vor dem Webinar einreichen oder zu diesem „mitbringen“ können.

Programm

Geschäftsführer, kaufmännische Direktoren, Verwaltungsleiter, kaufmännische Controller, Medizincontroller, Budgetverhandler, Personalleiter, Pflegedirektoren/-dienstleiter

Online

Jana Jelenski
Telefon: 0177 - 803 20 41
E-Mail: jana.jelenski(at)arbeitszeitberatung.de

1. Teilnehmer
Anmeldebestätigung, Rechnung sowie detaillierte Informationen zum Tagungshotel erhalten Sie zeitnah per E-Mail.
0. Teilnehmer
Anmeldebestätigung, Rechnung sowie detaillierte Informationen zum Tagungshotel erhalten Sie zeitnah per E-Mail.

Die Teilnahmegebühr beträgt 290,00 € zzgl. 19,00% MwSt.

Stornierung

Die Rücknahme von Anmeldungen zum Webinar ist jederzeit kostenfrei möglich.