Bedarfs- und mitarbeitergerechte Dienstmodelle im Anästhesie- und OP-Funktionsdienst

Webinar | 07.12.2022

Die Dienstmodelle des Anästhesie- und OP-Funktionsdienstes geraten häufig im Zusammenhang mit dem Dienstmodell der Ärzte der Anästhesie in den Fokus. Dabei geht es in der Regel darum, die Arbeitszeiten der Berufsgruppen zu synchronisieren, was überraschenderweise oft nicht der Fall ist. Darüber hinaus verursachen veränderte Saallaufzeiten Anpassungsbedarf. Auch die Weiterentwicklung der rechtlichen Rahmenbedingungen und/oder veränderte (zeitliche) Bedürfnisse der Mitarbeiter können Auslöser für die Befassung mit den Dienstmodellen des Funktionsdienstes sein.

Insofern gilt es, Patientenbelange, Wirtschaftlichkeit und Mitarbeiterbedürfnisse unter einen Hut zu bringen, wobei die Personaleinsatzplaner eine Vielfalt an rechtlichen Rahmenbedingungen beachten müssen.

In unserem Webinar befähigen wir Dienstplanverantwortliche, „gute“ Dienstmodelle zu entwickeln und hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf den Personalbedarf, die arbeitszeitschutzrechtliche Arbeitszeit, die vertragliche Arbeitszeit und die Vergütung zu bewerten. Sie erhalten einen Überblick über die wichtigsten rechtlichen Rahmenbedingungen, lernen die Modellalternativen mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen kennen und ein Berechnungstool anwenden, das Ihnen die Gestaltung der Arbeitszeitmodelle des Anästhesie- und Funktionsdienstes deutlich erleichtert.

Gern arbeiten wir im Webinar anhand eines konkreten Beispiels aus Ihrem Haus, das Sie uns am besten im Vorfeld schicken.

Programm

Pflegedirektoren; Pflegedienstleiter; Funktionsdienstleiter; Personalleiter; Mitglieder der Mitarbeitervertretung bzw. von Betriebs-/Personalräten; Mitglieder von Arbeitszeit-Projektteams; Arbeitszeitmanager

Online

Julia Leydecker
Telefon: 0177 - 803 20 43
E-Mail: julia.leydecker(at)arbeitszeitberatung.de

Die Veranstaltung ist bereits beendet. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Die Teilnahmegebühr beträgt pro Teilnehmer 290,00 € zzgl. 19,00% MwSt.

Stornierung

Die Rücknahme von Anmeldungen ist bis 2 Werktage vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei. Danach erheben wir eine Stornogebühr in Höhe der Teilnahmegebühr. Selbstverständlich kann stets ein Ersatzteilnehmer gestellt werden..