Vertrauensarbeitszeit - auch nach dem EuGH-Urteil

Webinar | 22.01.2021 |

Ohne Zeitkontenführung eigenverantwortlich flexibel arbeiten – das ist die Idee der Vertrauensarbeitszeit. Ob sie nachhaltig funktioniert, hängt vor allem davon ab, ob sie beiderseits fair gehandhabt wird – dann kann eine Vertrauensarbeitszeitregelung fortlaufend die Voraussetzungen miterzeugen, von denen ihr Erfolg abhängt.

In diesem Webinar erfahren Sie zum einen, welche Voraussetzungen dies sind. Zum anderen berichtet unsere Praxis-Referentin aus ihrem betrieblichen
Einführungsprozess; Sie dürfen wertvolle Hinweise für die geeignete Vorgehensweise auch in Ihrem Betrieb erwarten, denn am Einführungsprozess
hängt mindestens die Hälfte des Erfolgs. Und selbstverständlich beantworten wir im Rahmen dieses Webinars auch sämtliche arbeits(zeit)
rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit der Vertrauensarbeitszeit – auch zu möglichen Konsequenzen des EuGH-Urteils C-55/18 vom 14.05.2019.

Programm

Mitglieder der Geschäftsleitung; Führungskräfte; Personalleiter und Betriebs-/Personalräte – gern auch gemeinsam;
Arbeitszeitspezialisten; Mitglieder von Arbeitszeit-Projektteams

Online

Lars Herrmann
Telefon: 0177 - 803 20 45
E-Mail: lars.herrmann(at)arbeitszeitberatung.de

1. Teilnehmer
Anmeldebestätigung, Rechnung sowie detaillierte Informationen zum Tagungshotel erhalten Sie zeitnah per E-Mail.
0. Teilnehmer
Anmeldebestätigung, Rechnung sowie detaillierte Informationen zum Tagungshotel erhalten Sie zeitnah per E-Mail.

Die Teilnahmegebühr beträgt 450,00 € zzgl. 19,00% MwSt.

Stornierung

Die Rücknahme von Anmeldungen zum Webinar ist jederzeit kostenfrei möglich.